Dürfen Muslime zaubern?
19.09.2016 - 15:37
Auch Muslime dürfen mit Zauberkunststücken Zuschauer zum Staunen bringen. Allerdings ist das Zaubern im Islam eher unbeliebt. Richtig verpönt sind aber nur Tricksereien, die jemandem schaden.

Der Grund ist eine Prophetengeschichte von Musa. Juden und Christen nennen ihn Mose. In der Geschichte gaukeln Zauberer den Menschen etwas vor und sagen ihnen nicht die Wahrheit. Musa entlarvt sie. Er zeigt, dass die Zauberer nur tricksen und manche damit ihre Mitmenschen sogar betrügen.

Viele Muslime, die diese Geschichte kennen, sind daher misstrauisch, wenn es ums Zaubern geht. Verboten ist aber nur betrügerische Trickserei. Wenn du Zauberkunststücke kennst oder sogar einen Zauberkasten hast, dann darfst du damit auch als Muslim andere verblüffen - auch dann, wenn deine Zuschauer Muslime sind.

Stichwörter