Ein kleinerer Nachbau einer Arche Noah aus Holz im Bibelpark Vogelsberg mit winkenden Kindern an Bord.
© epd-bild/Foto: Rolf K. Wegst
Arche Noah
- auf dem Schiff überlebten Menschen und Tiere die Sintflut
epd-bild/Rolf K. Wegst
Die Maße der Arche Noah stehen in der Bibel. Wenn man sie in Meter umrechnen würde, wäre die Arche vermutlich 133 Meter lang, 22 Meter breit und fast 14 Meter hoch gewesen.
20.01.2014 - 14:01

Alle Religionen mit dem Urvater Abraham kennen die Arche Noah. Sie war ein großes Schiff, in dem Noah, seine Familie und alle Tierarten eine riesige Sintflut überlebten. Das erzählt die Bibel der Juden und Christen.

Danach schickte Gott vor Urzeiten ein gewaltiges Unwetter über die ganze Erde. Zuvor soll Gott Noah gewarnt und ihm befohlen haben, aus Tannenholz einen großen „Kasten“ mit vielen Kammern zu bauen. Das Schiff sollte drei Etagen mit einem Fenster im oberen Stockwerk und einer Tür in der Mitte einer Seite haben. Den ganzen Kasten sollte Noah
innen und außen gut mit Pech verschmieren.  Dann sollte Noahs Familie an Bord kommen und außerdem von jeder Tierart ein Weibchen und ein Männchen.
Laut Überlieferung tat Noah, was Gott ihm gesagt hatte, und baute ein großes Schiff, die Arche Noah. Kaum war er fertig, brach eine riesige Flut herein, die alles mit sich riss. Doch Noah und seine Frau Naama, seine drei Söhne Sem, Ham und Jafet, deren Ehefrauen und die Tiere waren in der Arche Noah in Sicherheit. Sie überlebten die Katastrophe.

Nach der Sintflut schloss Gott einen Bund mit Noah. Laut Überlieferung versprach Gott Noah, nie wieder eine Sintflut auf die Erde zu schicken. Dafür sollten die Menschen aller Völker künftig sieben Gebote befolgen. Sie heißen Noachidische Gebote.
 

Eure Fragen zur Arche Noah  


Wie groß war die Arche?
Gab es die Arche Noah wirklich? 
Wieso hat Noah nicht mehr Menschen gerettet?
 

Stichwörter