So einen leckeren Osterzopf kannst du für euer Osterfrühstück selbermachen.
© A_Lein - fotolia.com
Osterspeisen
- haben eine Bedeutung
A_Lein/fotolia
So einen leckeren Osterzopf kannst du für euer Osterfrühstück selbermachen.
01.04.2020 - 23:56

Den Ostertisch decken viele Christinnen und Christen mit Speisen, die eine besondere Bedeutung haben:

Ostereier

  • Sie werden hartgekocht, bunt gefärbt oder bemalt und zum Oster-Frühstück oder zwischendurch verspeist.
  • Eier stehen als Symbol für viele Dinge, zum Beispiel als Zeichen für Fruchtbarkeit und für Zerbrechlichkeit. Beides hängt mit dem Leben und mit dem Tod zusammen. Und darum geht es auch beim Osterfest.

Osterkranz oder Osterzopf

  • Er steht auf jedem Oster-Frühstückstisch und gehört für viele Christinnen und Christen zum Fastenbrechen dazu. Manche Christinnen und Christen überraschen alte oder kranke Nachbarn auch schon am Karsamstag mit dem süßen Brot.
  • Der Kranz steht für die Sonne und das Licht, das Christinnen und Christen in Jesus sehen. Der geflochtene Zopf bildet Kreuze. Sie sind das Symbol für das Christentum. 

Fisch

  • Er kommt in allen Variationen zum Einsatz.
  • Der Fisch war das geheime Erkennungszeichen der ersten Christinnen und Christen.

Osterlamm

  • Es kommt gegrillt oder gebraten auf den Mittagstisch.
  • Das Lamm steht für Reinheit und Unschuld. Im Judentum, Christentum und Islam gilt es daher schon seit der Entstehung der Religionen als Opfertier.

Osterhase

  • Er ist der Ersatz für das Osterlamm.
  • Hasen haben oft und viel Nachwuchs. Daher gelten sie als Symbol für das Leben.