© williem - fotolia.com
Verbreitung des Islam
- Muslime leben in mehr als 100 Ländern auf der Erde
williem/fotolia
03.04.2013 - 19:10

In mehr als 100 Ländern der Erde leben insgesamt rund 1,5 Milliarden Musliminnen und Muslime. Das ist etwas weniger als ein Viertel der gesamten Menschheit. Nur das Christentum hat weltweit noch mehr Anhängende.

Die meisten Musliminnen und Muslime lebten im Jahr 2010 in Indonesien (rund 209 Mio.), Indien (rund 176 Mio.), Pakistan (rund 167 Mio.), Bangladesch (rund 134 Mio.), Nigeria (rund 77 Mio.) und anderen Ländern in Südostasien.

Der Anteil der Menschen mit islamischem Glauben in der Bevölkerung ist am höchsten in der Türkei, in Algerien, Irak, Iran, Marokko, Afghanistan, Saudi-Arabien, Jemen und Tunesien. Dort sind laut Statistik 99 von hundert Menschen Musliminnen und Muslime. Am wenigsten verbreitet ist der Glaube an den Koran in Australien, Neuseeland, Norwegen und Burundi. Dort gehören weniger als drei von hundert Menschen dem Islam an. In Deutschland leben ca. 3,9 Millionen muslimische Menschen, das sind rund 4,7 Prozent aller Bürgerinnen und Bürger.