Ein Kreuz vor blauem Himmel

War Israel mal ein muslimisches Land?

Im Gebiet des heutigen Israels gab es über die Jahrtausende verschiedene Herrscher: Perser, Makedonier, Juden, Römer, Christen und Muslime. Islamische Kalifen herrschten dort seit der Eroberung Jerusalems durch die Muslime im Jahre 638. Mit einer kurzen Unterbrechung dauerte die muslimische Herrschaft bis zum Jahr 1918 – dem Ende des Ersten Weltkriegs. Von da an stand das Gebiet des heutigen Israels unter der Kontrolle und dem Schutz von Großbritannien. 1948 wurde der jüdische Staat Israel wieder gegründet. Die Verfassung sichert allen Volksgruppen, Sprachen und Religionen gleiche Rechte zu.

Vom 12. bis zum 6. Jahrhundert vor Christus war das Gebiet des heutigen Israels unter der Herrschaft jüdischer Könige. Im 2. Jahrhundert nach Christus wurden die Juden von den Römern vertrieben und hatten keinen eigenen Staat mehr.

War Israel mal ein muslimisches Land?
Religion allgemein
Frage von Abdulah Al-batani / Anwort von Marius Krause, bwk, dl, ar

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen