Ein Mädchen meditiert im Schneidersitz auf einer Wiese.
© goce risteski - Fotolia.com
Meditieren
– nach innen blicken
Goce Risteski/fotolia
Meditation bedeutet, abzuschalten und sich auf sein Inneres zu konzentrieren.
16.07.2014 - 12:32

Meditieren kommt von dem lateinischen Wort meditari. Das heißt nachdenken. In einer Meditation versuchst du dich ganz auf dein Inneres zu konzentrieren oder an gar nichts zu denken. Es gibt viele Übungen, die dir dabei helfen können. Dazu gehört zum Beispiel Yoga. Wenn du es richtig machst, kannst du damit zu ganz neuen Erkenntnissen gelangen.

Viele Menschen versuchen durch das Meditieren den Zielen ihres Glaubens näher zu kommen. Das gilt besonders für Hindus und Buddhisten. Für sie ist das höchste Ziel die Befreiung von der ewigen Wiedergeburt.
 

Eure Fragen zum Meditieren


Ist Meditieren anstrengend?