Kinder stehen vor dem Haus der Andacht der Bahai Gemeinde Deutschland in Hofheim und schauen Luftballons nach, die in den Himmel steigen.
© Baha'i Gemeinde Deutschland
Naw-Ruz
- Bahai feiern Neujahr im Frühling
epd-bild / Heike Lyding
Die Bahai feiern das neue Jahr erst im Frühling. Der einzige Bahai-Tempel in Europa steht in Hofheim bei Frankfurt am Main.
15.04.2013 - 15:08

Mit dem Frühlingsfest Naw-Ruz begrüßen die Bahai das neue Jahr. Das beginnt bei ihnen nämlich erst, wenn auf der Nordhalbkugel der Erde im Frühling Tag und Nacht gleich lang sind. Auf dem Weltkalender ist das meistens der 21. März.

Das Ende der dunklen Jahreszeit und das neue Erwachen der Natur betrachten Bahai auch als Zeichen in ihrem Glauben. Es steht für sie für den Beginn einer neuen Religion und für den neuen Beweis, dass Gott bei ihnen ist. Auf diese Erneuerung in ihrem Glauben bereiten sich viele Bahai mit einer Fastenzeit vor: Vor dem Jahreswechsel verzichten sie im Monat Ala zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang auf Essen und Trinken. Auf diese Weise reinigen sie sich und besinnen sich auf das, was ihnen im Leben wirklich wichtig ist. Mit gestärkter Kraft beginnen sie anschließend das neue Jahr.

Das Naw-Ruz-Fest feiern Menschen in Iran und seinen Nachbarländern übrigens schon seit rund 3000 Jahren. Die Vereinten Nationen haben es 2010 offiziell als internationalen Feiertag anerkannt.