Kleiner Vogel in zwei offenen Kinderhänden.
© Firma V - fotolia.com
Schöpfung in der Bahai-Religion
- der Mensch muss sich bilden, um die Welt bewahren zu können
Firma V/fotolia
Für Bahai ist ein Leben in Frieden und im Einklang mit der Natur wichtig, um die Schöpfung Gottes zu bewahren.
04.06.2016 - 22:55

Für Bahai ist Gott der Schöpfer des Universums, der auch die Entstehung aller Arten geplant und in die Wege geleitet hat. Der Mensch spielt nach Überzeugung der Bahai in Gottes Universum eine ganz besondere Rolle. Alles dreht sich vor allem um ihn. Jedes kleinste Teilchen hat nach dem Glauben der Bahai die Aufgabe und die Funktion, den Menschen zu „erziehen“. Bahai fühlen sich daher dazu verpflichtet, aus allen Dingen und Ereignissen möglichst viel zu lernen und ihr Wissen an ihre Mitmenschen und vor allem an die Kinder weiter zu geben. Denn je gebildeter die Menschen sind, desto besser gelingt es ihnen, ein gutes Leben in Frieden und im Einklang mit der Natur und der Umwelt zu führen und damit die Schöpfung Gottes zu bewahren. Bildung und Erziehung sind in der Bahai-Religion daher sehr wichtige Gebote.
 

Eure Fragen zur Schöpfung in der Bahai-Religion


Wie stehen Bahai zu Menschen mit einer Behinderung?