Pixabay (M)
Weihnachten wird vermutlich erst seit dem 4. Jahrhundert am 25. Dezember gefeiert.
Seit wann feiern Christen Weihnachten?
Anonym
22.12.2021 - 11:41

Das genaue Datum des ersten Weihnachtsfestes ist nicht bekannt. Die Tradition hat sich vermutlich im 2. und 3. Jahrhundert nach Christi Geburt entwickelt. Anfangs gab es noch keinen festen Tag im Jahr, denn der genaue Geburtstag Jesu war auch damals nicht bekannt. 

Der erste Bericht über ein Weihnachtsfest am 25. Dezember stammt aus dem Jahr 336. Wahrscheinlich feierten Christen in Rom das erste Weihnachten aber schon in der Zeit zwischen den Jahren 243 und 336 nach Christi Geburt. Damals glaubten viele Menschen im römischen Reich an den Sonnengott Mithras (auch bekannt als Sol Invictus). Ihn feierten sie damals auch am 25. Dezember. Dieser Tag fiel im julianischen Kalender, der damals in Rom galt, zusätzlich genau auf die Wintersonnenwende, also dem kürzesten Tag. 

Manche Forscher vermuten, dass für Weihnachten damals der 25. Dezember gewählt wurde, weil Christen nicht an der Feier für den Sonnengott Mithras der Römer teilnehmen sollten. Führende Christen warnten die Gläubigen vor dieser Gotteslästerung. Sie befürchteten, dass manche Christen dadurch von ihrem Glauben abkommen könnten.

Andere Wissenschaftler haben eine andere Erklärung für das Datum von Weihnachten: Sie glauben, dass das Datum unter anderem mit der Dauer einer Schwangerschaft zusammenhängt: Nach dem Glauben der Christen hat der Verkündigungsengel Gabriel Maria an einem 25. März erklärt, dass sie Gottes Sohn zur Welt bringen würde. Da eine Schwangerschaft neun Monate dauert, wäre Jesus demnach am 25. Dezember zur Welt gekommen. Ob das stimmt, lässt sich zurzeit aber nicht beweisen.

Fest steht allerdings, dass das erste Weihnachtsfest ganz anders ablief, als heute. Vermutlich gab es im alten Rom nur einen festlichen Gottesdient. In den darauffolgenden Jahrhunderten haben sich dann die Traditionen um den Weihnachtsbaum, den Weihnachtsmann oder den Advent nach und nach entwickelt.