Wer hat das Christentum gegründet?
28.09.2015 - 18:35
Einen Gründer des Christentums gibt es nicht. Die Religion hat sich allmählich aus dem Judentum entwickelt.

Das Christentum verdankt zwar seinen Namen Jesus Christus. Doch seine ersten Anhänger haben sich gar nicht Christen genannt. Zuerst war das sogar ein Schimpfwort.
Jesus selbst war Jude, so wie alle seine Anhänger damals auch. Vermutlich wollte Jesus auch gar keine neue Religion ins Leben rufen. Wissenschaftler vermuten, dass er seine jüdischen Mitmenschen nur überzeugen wollte, dass sie ihren Glauben auch etwas anders verstehen und leben könnten als zuvor.
Ganz allmählich lebten sich die Anhänger des bisherigen Judentums und die Freunde von Jesus Botschaften immer mehr auseinander. So entstand ganz allmählich das Christentum.

Stichwörter