Blick vom Berg Kedumim über Nazareth mit der Verkündigungskirche.
© epd-bild/Debbie Hill
Nazareth
- die Stadt, in der Jesus lebte
epd-bild/Debbie Hill
In Nazareth startet ein Wanderweg, der auf einer Strecke von 65 Kilometern den Spuren Jesu folgt - vom Berg Kedumim nach Kapernaum über den Berg Tabor, Kafr Kanna, Horns of Hattin, Berg Arbel, Magdala, Tabgha und den Berg der Seligpreisungen.
26.02.2012 - 16:10

Nazareth ist eine Stadt in Galiläa und liegt im Norden Israels.

In der Stadt Nazareth haben Jesus, Maria und Josef lange gelebt. Daher gaben die Evangelisten Jesus auch den Namen „Jesus von Nazareth“. So steht es im Zweiten Testament. Danach hat Jesus vor rund zweitausend Jahren in Nazareth vor vielen Menschen in der Synagoge gepredigt und dort viel Gutes getan.

Viele Stätten in Nazareth erinnern an damalige Ereignisse. Zum Beispiel soll Maria in Nazareth vom Engel Gabriel erfahren haben, dass sie mit Jesus schwanger ist. An der Stelle steht heute die Verkündigungsbasilika. Die Josefskirche wurde dort errichtet, wo Josefs Tischlerei gestanden haben soll. Über viele andere Dinge aus dem Leben von Jesus, seiner Familie und seinen Freunden berichtet heute das Freilichtmuseum "Nazareth Village".