Das Logo der UNESCO zeigt ein angedeutetes Denkmal und einen angedeuteten Baum
UNESCO - Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur
UNESCO-Stätten des Welterbes
- sind einzigartige Orte
Osama Elsayed/Unsplash
Pyramiden von Gizeh
03.04.2014 - 14:46

UNESCO-Stätten des Welterbes sind einzigartige und unersetzliche Orte auf der Erde. Ihre Zerstörung wäre für die Menschen auf der ganzen Welt ein großer Verlust. Daher hat die UNESCO diese Orte unter Schutz gestellt. Zu ihnen gehören

  • Stätten des Weltnaturerbes mit ganz besonderen Naturlandschaften und
  • Stätten des Weltkulturerbes mit Gebäuden, Kunstwerken oder anderen wichtigen Zeugnissen vergangener Kulturen. Viele von ihnen haben etwas mit Religion zu tun.

Weltweit stehen heute über 900 Natur- und Kulturstätten auf der UNESCO-Liste des Welterbes. Rund 40 von ihnen liegen in Deutschland.

UNESCO heißt „Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur“. In ihr haben sich fast 200 Länder der Erde zusammengeschlossen. Sie wollen gemeinsam wichtige Dinge für die Zukunft entscheiden und gemeinsam Dinge bewahren, die für die Menschheit von großer Bedeutung sind.
 

Eure Fragen zu UNESCO-Stätten des Welterbes

Frag mich
Antworten suchen

Verwandte Themen