Alles zum Thema:
Christentum

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

bibliorama

Ein Junge vor einem Tisch mit Segelbooten, die von Ventilatoren angetrieben werden.
Im Bibelmuseum bibliorama stuttgart erwartet dich eine Ausstellung über die Entstehungsgeschichte der Bibel - zum Anfassen und Ausprobieren - von der Keilschrift bis zum IPad und vom Papyrusfragment bis zur Legobibel.
- das bibelmuseum stuttgart
Foto: bibliorama
Museum
Christentum

bibliorama - das bibelmuseum stuttgart


Büchsenstraße 37
70174 Stuttgart

Telefon: 0711 229363-484
www.bibelmuseum-stuttgart.elk-wue.de

Angebote

  • Mit einer Laserharfe spielen wie David
  • Die erste deutsche Prachthandschrift der Bibel entdecken
  • Führungen
  • Wechselausstellungen

Zogen die Israeliten wirklich 40 Jahre durch die Wüste?

Juden und Christen glauben, dass die Israeliten nach ihrem Auszug aus Ägypten wirklich rund 40 Jahre lang in der Wüste unterwegs waren. Dabei lag ihr Ziel, das Land Kanaan, nur 400 Kilometer Luftlinie entfernt.

Warum feiern manche an Christi Himmelfahrt auch Vatertag?

Der Vatertag an Christi Himmelfahrt erinnert manche noch an Bittgänge für eine gute Ernte und an die Ehrung von Vätern, die sich besonders gut um ihre Familie kümmern. Viele Männer ziehen heute aber einfach nur in Gruppen los, um miteinander Spaß zu haben.

Welche Gegenstände und Zeichen erinnern an Franz von Assisi?

Franz von Assisi ist auf vielen Gemälden zu sehen. Einige Dinge tauchen darauf immer wieder auf. Zum Beispiel
  • Wundmale an Händen und Füßen, so wie auch Jesus sie nach seiner Kreuzigung hatte. Laut Überlieferung erhielt Franz von Assisi die Male durch eine göttliche Erscheinung, weil er Anteil am Leiden Christi nehmen wollte.

Warum heißt Jesus mit Nachnamen Christus?

„Christus“ ist nicht der Nachname von Jesus, sondern ein Titel wie zum Beispiel „Doktor“ oder „Professor“.

Wie sind die Kirchen organisiert?

Im Christentum gibt es viele Glaubensrichtungen, die Konfessionen. Die beiden größten sind in Deutschland die Katholische und die Evangelische Kirche.

In der Nachbarschaft treffen sich die Mitglieder in der Kirchengemeinde mit ihrem Pfarrer oder ihrer Pastorin.
 

Wer hat das Christentum gegründet?

Einen Gründer des Christentums gibt es nicht. Die Religion hat sich allmählich aus dem Judentum entwickelt.

Wie genau hat sich das Christentum verbreitet?

Das Christentum entwickelte sich langsam aus dem Judentum. Zuerst reisten die Apostel und Jünger von Jesus durch das römische Reich, um die Botschaft von Jesus zu verbreiten.

Warum heißt der christliche Ewigkeitssonntag auch Christkönigs Sonntag?

Am Sonntag vor dem 1. Advent geht das Kirchenjahr der Christen zuende. Katholiken nennen diesen Tag Christkönigs Sonntag, bei Protestanten heißt er Ewigkeitssonntag oder Totensonntag.

Seiten

Zusatzinfo schließen