Was ist Wicca?
Berta
Laura Gundler
23.11.2022 - 08:36

Hallo Berta. Wicca ist eine sehr junge, neue Religion, die um 1950 in Großbritannien entstand. Sie beruft sich auf die Tradition von Hexen aus dem Mittelalter. Das Wort „Wicca“ ist altenglisch für „Hexer“. Einige Anhänger und Anhängerinnen bezeichnen sich selbst als Hexen oder Hexer und Priesterinnen und Priester. Ihre Feste richten sich nach den Jahreszeiten und dem Sonnenstand. Bei ihren Festen führen sie magische Rituale durch, die im Buch der Schatten beschrieben sind. In diesem Buch stehen die Grundlagen vieler Wicca-Covens, so heißen die Versammlungen der Wiccas.

Die meisten Wicca-Anhänger und -Anhängerinnen glauben an einen gehörnten Gott und eine Mondgöttin. Sie praktizieren eine mystische, also geheimnisvolle und naturverbundene Religion. Für viele Gläubige spielt daher auch der Umweltschutz eine große Rolle. Sie versuchen nicht nur die Natur, sondern auch ihre alten Traditionen zu bewahren.

Es gibt aber einige Untergruppen, die mehr an die Mondgöttin glauben und andere Untergruppen, die sehr experimentierfreudig sind und ihre Glaubenspraktiken weiterentwickeln wollen.