Wie viele Religionen gibt es auf der Welt?
Lina
Sarah Marie Korn
18.07.2022 - 13:45

Hallo Lina. Auf der ganzen Welt gibt es weniger als zehn große Weltreligionen, aber mehrere tausend Glaubensgemeinschaften, die sich selbst als Religion bezeichnen.

Die bekanntesten sind sicherlich das Alevitentum, Bahaitum, Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam, Jezidentum, Judentum, Shintō und Sikhismus. Viele rechnen auch noch den Taoismus und den Konfuzianismus hinzu. Der Taoismus heißt auch Daoismus und ist vor allem in China verbreitet. Das gilt auch für den Konfuzianismus. Er kommt außerdem in Japan und anderen Ländern des Fernen Ostens vor. Es gibt aber noch viel viel mehr Religionen. Zum Beispiel gibt es in Indien oder dem afrikanischen Kontinent und in Südamerika zahlreiche Völker, die eigene Religionen haben.

Auf eine genauere Anzahl aller Religionen auf der Welt konnten sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bisher nicht einigen. Das liegt daran, dass sich oft nicht genau herausfinden lässt, ob eine Gruppe von Gläubigen tatsächlich eine Religion ist, ob es sich um eine Sekte handelt oder eher nur um eine Gruppe mit einer bestimmten Einstellung zum Leben. Neben den Weltreligionen sprechen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von rund 30 „größeren“ Religionen. Dazu gehört auch die Bahai-Religion. Hinzu kommen weitere rund 30 größere Naturreligionen.

In Religionen wird normalerweise etwas angebetet, gehuldigt oder gelobpreist. Die bekannten monotheistischen Religionen wie Christentum, Islam und Judentum gehen davon aus, dass es einen Schöpfergott gibt, der alles, was es gibt, erschaffen hat. Es gibt aber auch Naturreligionen, bei denen die Menschen die Natur anbeten, wie zum Beispiel die Sonne, den Mond oder die Sterne. In manchen Religionen können auch Tiere heilig sein oder Götter schlüpfen in die Gestalt eines Tieres.