Warum gibt es in vielen islamischen Ländern Krieg?
14.07.2015 - 13:11
Auch wenn Religionen fast nie der eigentliche Grund für den Konflikt sind, spielen sie in einigen Konflikten eine Rolle, so wie hier.

Viele Wissenschaftler sagen, dass diese Rolle zwei Seiten haben kann. Religionen können Konflikte verschärfen, sie können aber auch zu ihrer friedlichen Lösung beitragen.

Manche Machthaber benutzen die Religion dazu, Gewalt zu rechtfertigen. Wenn ein Krieg im Namen der eigenen Religion und des eigenen Glaubens geführt wird, sind manche Menschen eher bereit, Gewalt anzuwenden. Denn sie möchten ihren Glauben schützen. Wenn in den streitenden Gruppen besonders viele Anhänger jeweils einer Religion sind, kann der gemeinsame Glaube die eigene Gruppe stärken. Gleichzeitig kann das aber zur stärkeren Abgrenzung von der anderen Gruppe führen. Das passiert vor allem, wenn die Anhänger der Religionen nicht miteinander sprechen und es Vorurteile gegeneinander gibt.

Diese Antwort kommt von der
Kinderseite frieden-fragen.de