Was erlebten die Hebräer auf der Reise ins gelobte Land?
25.03.2013 - 19:28
Nach ihrem Auszug aus Ägypten zogen die Juden 40 Jahre lang mit Mose zu Fuß durch die Wüste. Sie waren auf dem Weg ins gelobte Land. Nach jüdischem Glauben hatte Gott schon Abraham und seinen Nachkommen das heilige Land versprochen. Die Nachkommen Abrahams sind die Juden und damit das Volk Israel. In der Wüste wohnten sie in einfachen Hütten mit Zeltwänden und Dächern aus Laub und Zweigen. Im Andenken an die 40 Jahre Wanderschaft essen und schlafen vor allem in Israel heute manche Juden während der Sukkot-Tage in einer Laubhütte.