Ein Kreuz vor blauem Himmel

Darf die Tora-Rolle nur auf Rindsleder geschrieben werden?

Für die Herstellung einer Tora-Rolle können verschiedene Arten von Tierhäuten genutzt werden. Es gibt aber eine Voraussetzung, die erfüllt sein muss: Das Tier muss zu den „koscheren“ Lebewesen zählen. Koscher heißt „erlaubt“ oder „geeignet“. Laut hebräischer Bibel gelten die Säugetiere als koscher, die Paarhufer und Wiederkäuer sind und ganz durchgespaltene Klauen haben. Dazu zählen Kühe und Rinder, aber zum Beispiel auch Schafe oder Ziegen. Aus diesem Tierleder könnten also Tora-Rollen gefertigt werden.

Nun ist der Text der Tora aber ziemlich lang. Insgesamt 304.805 Buchstaben müssen auf die Tierhaut geschrieben werden. Je kleiner das Tier, desto kleiner die Tierhaut und desto mehr Stücke müsste man aneinander nähen. Das ginge, aber es wäre sehr aufwändig. Um den Aufwand geringer zu halten, nutzt man die Tierhaut der deutlich größeren Kuh. Und selbst da braucht es noch zwischen 62 und 84 Seiten für eine Tora.

Darf die Tora-Rolle nur auf Rindsleder geschrieben werden?
Judentum
Frage: Juli // Antwort: Julian-Chaim Soussan und Lena Ohm

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen