Ein Kreuz vor blauem Himmel

Warum konnte der Buddha so fett werden?

Vermutlich war der Buddha sein Leben nie dick, sondern immer schlank. Trotzdem zeigen viele Bilder und Statuen den Buddha mit einem dicken Bauch. Sogar in den buddhistischen Schriften wird er reich und fett geschildert. Diese Darstellungen stammen meist aus China. Dafür gibt es mindestens zwei Erklärungen.

Zum einen glauben viele Menschen in China an den Gott Hotei. Er ist stets dick und rund dargestellt. Einmal kam es zu einer Verwechslung mit dem Buddha. Sie führte vermutlich dazu, dass sich das Bild des fetten Buddhas weltweit verbreitet hat.

Zum anderen war Fettleibigkeit in China und anderen Ländern Asiens früher ein Zeichen für Weisheit und Güte. Der Buddha gilt als besonders weise und gütig. Um dies auch im Bild zu zeigen, wurde er vermutlich oft dicker dargestellt, als er wirklich war.
Warum konnte der Buddha so fett werden?
Buddhismus
Frage: Nicki  /  Antwort: Ulrich Dehn, jb

Kommentare

Also ich finde den Artikel gut. Er zeigt mir, warum es zwei Darstellungen von Buddha gibt. Man kann sich das jetzt gut vorstellen und bekommt ein richtiges Gefühl dafür. Tolle Website. - Buddha04

Ich finde den Artikel voll krass ey! - lalai

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen