Ein Kreuz vor blauem Himmel

Warum verhüllen Christen in der Fastenzeit die Kreuze in der Kirche?

In katholischen Kirchen verhüllt der Pfarrer nach dem Gottesdienst am Gründonnerstag die Kreuze mit violetten Tüchern. Damit zeigt die Gemeinde ihre Trauer darüber, dass Jesus am Kreuz gestorben ist. Auf dem Altar stehen darum auch am Karfreitag keine Blumen und Kerzen. Die violette Farbe des Tuches ist ein Zeichen für Buße und Trauer.
Warum verhüllen Christen in der Fastenzeit die Kreuze in der Kirche?
Christentum
Frage: anonym // Antwort: Jane Baer-Krause, Barbara Wolf-Krause, Christina Kalloch

Kommentare

Warum die Farbe Lila im Christentum? - Charlie

Halo Charlie,
im Christentum steht die Farbe Violett für viele Dinge: den Übergang und die Verwandlung, die Stille und Besinnung, die Umkehr und Buße. Diese Farbe weist auf die immer wieder neu nötige Ausrichtung auf Gott hin. Als liturgische Farbe wird violett in den der Passionszeit und im Advent verwendet. In den evangelischen Kirchen wird auch am Buß- und Bettag diese Farbe verwendet. - Lena

Wie ist es in evangelischen Kirchen zur Passionszeit? - Minja

Liebe Minja, auch in den meisten evangelischen Kirchen wir in der Passionszeit der Altar abgeräumt. Es werden also alle Schmuckstücke entfernt oder verhängt. - Frank

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen