Ein Kreuz vor blauem Himmel

Wie genau hat sich das Christentum verbreitet?

Das Christentum entwickelte sich langsam aus dem Judentum. Zuerst reisten die Apostel und Jünger von Jesus durch das römische Reich, um die Botschaft von Jesus zu verbreiten. Später erzählten Wandermönche den Menschen in anderen Ländern Europas von dem neuen Glauben. In anderen Kontinenten erfuhren die Menschen erst mehrere hundert Jahre später davon, als die ersten Schiffe aus Europa den Ozean überquerten und alle Erdteile miteinander in Kontakt brachten.

Zuerst trafen sich in großen Städten viele Gruppen von Menschen, um miteinander an Jesus zu denken und an das, was er gesagt und getan hatte. Mit der Zeit wurden die Gruppen immer größer. Die größten christlichen Gemeinden gab es damals in Jerusalem und Rom und in Konstantinopel, Antiochia und Alexandria. Konstantinopel heißt heute Istanbul und liegt wie Antiochia in der heutigen Türkei, Alexandria ist eine Stadt in Ägypten.

Irgendwann hießen die Anhänger von Jesus „Christen“. Am Anfang wurden sie verfolgt. Doch nach rund 300 Jahren erlaubte der römische Kaiser Konstantin die neue Religion. Wenige Jahrzehnte später wurde das Christentum sogar zur offiziellen Religion des gesamten römischen Reiches.
Von dort aus gingen viele Mönche auf Wanderschaft. Sie zogen aus, um Menschen in anderen Länden für den neuen Glauben zu begeistern. Einige Jahrhunderte später brachten Europäer das Christentum mit Schiffen über das Meer auch nach Amerika und Afrika.

Leider ging es bei der Verbreitung des Christentums häufig nicht friedlich zu. Viele Menschen wurden sogar mit Gewalt dazu gezwungen, sich taufen zu lassen und Christen zu werden. Das war ganz und gar nicht christlich.


Wie genau hat sich das Christentum verbreitet?
Christentum
Frage: Luna / Antwort: Johannes Beck, jb

Kommentare

Seit wann gibt es das Christentum? - Carl

Hallo Carl, das Christentum gibt es seit rund 2000 Jahren. Das kannst du nachlesen im Lexikon unter Geschichte des Christentums. - Jane

Welche Religionen gab es noch? - Leo

Hallo Leo! Als das Christentum vor 2000 Jahren im Römischen Reich entstand, lebten dort vor allem Juden und die Anhänger der antiken römischen Religion. Sie verehrten Apollo, Jupiter, Neptun, Merkur und viele andere Götter. Daneben gab es überall auf der Welt weitere Glaubensgemeinschaften, zum Beispiel in Mittelamerika die Religion der Maya. - Carolin

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen