Worum geht es im Advent?
Lena Maier, Kiara, Jasper, Fillip, Lukas Wagner
22.11.2021 - 12:44

Das lateinische Wort Advent bedeutet Ankunft. Christen meinen damit die Geburt von Jesus. Sie liegt schon mehr als 2000 Jahre zurück. Für Christen ist Jesus der Messias und zugleich Gottes Sohn und Gott selbst. Die Bibel erzählt, dass er kam, überall von Gottes Liebe zu den Menschen erzählte und ihr düsteres Leben damit erhellte. Daran erinnern sich viele Christen in jedem Jahr mit ihrem großen Lichterfest Weihnachten.

Schon die Vorbereitungszeit auf das Fest ist ihnen sehr wichtig: Der Advent soll zur Besinnung auf den Glauben und zum Nachdenken anregen. Dabei helfen viele Bräuche und Traditionen. Einige sollen schon im 4. Jahrhundert entstanden sein. Um sich auf ihren Glauben zu konzentrieren, fasteten damals viele Christen vor Weihnachten drei Wochen lang. Außerdem gingen sie häufiger in die Kirche und taten Gutes.