Alt-Römisch-Katholische Kirche
- ihre Anhänger feiern wie früher und leben modern
epd-bild/Norbert Neetz
Die Alt-Römisch-Katholische Kirche verehrt Maria und alle Heiligen auf besondere Weise. Diese sind auch in den Kirchenräumlichkeiten als Statuen zu finden.
03.02.2016 - 15:13

Die Alt-Römisch-Katholische Kirche gibt es erst seit rund hundert Jahren. Ihre Anhängerinnen und Anhänger feiern christliche Feste nach ganz alter Tradition, leben aber sehr modern.

Dies ist typisch für die Alt-Römisch-Katholische Kirche:

  • sie feiert die Feste der Religion sehr prunkvoll
  • sie verehrt Maria und alle Heiligen auf besondere Weise
  • sie weiht auch Frauen zur Priesterin
  • sie segnet auch homosexuelle Paare

Auf der ganzen Welt hat die Alt-Römisch-Katholische Kirche fast 600.000 Mitglieder. Die meisten leben in den USA. In Europa gibt es Gemeinden vor allem in England und Holland.