Blick auf die Kaaba in Mekka mit vielen muslimischen Pilgern.
© ayazad/fotolia.com
Dhul-Hidscha
- der Pilgermonat im Islam
Ekrem Osmanoglu/Unsplash
Im Pilgermonat Dhul-Hidscha wollen viele Muslime nach Mekka pilgern, um die Kaaba zu umrunden.
28.09.2014 - 14:42

Dhul-Hidscha heißt der Pilgermonat der Musliminnen und Muslime. Er beendet das Jahr auf dem islamischen Mondkalender.

Im Monat Dhul-Hidscha treten viele Musliminnen und Muslime eine weite Reise an. Sie kommen aus der ganzen Welt und haben alle dasselbe Ziel: die Stadt Mekka in Saudi-Arabien. Dort steht die Kaaba. Das ist ein riesiger schwarzer Würfel mit einem einzigen großen Raum im Inneren. Musliminnen und Muslime glauben, dass dies das erste Haus für Allah war. Daher ist dies der wichtigste Ort auf der Welt für sie. Jede Muslimin und jeder Muslim sollte ihn möglichst mindestens einmal im Leben besuchen.

Die Pilgerreise nach Mekka heißt Hadsch. Sie ist die fünfte Säule des Islam und gehört damit zu den Lebensregeln der Religion.

Im Pilgermonat Dhul-Hidscha feiern Musliminnen und Muslime auch ihr wichtigstes Fest, das Opferfest. Es heißt auf Arabisch Id al-Adha und dauert vier Tage lang.