Ewiger Kalender
Verrät lange im Voraus für jedes Datum den passenden Wochentag
01.11.2021 - 14:36

Anders als andere Kalender verrät der ewige Kalender schon heute, dass der Silvestertag nach dem Weltkalender im Jahr 2099 auf einen Donnerstag fällt.

Gedruckte Wandkalender und Terminplaner umfassen meist einen Zeitraum von nicht viel mehr als einem Jahr. Auch viele mechanische und digitale Kalender reichen nur wenige Jahre voraus. Der Grund: Kein Jahr gleicht dem nächsten, denn jedes Datum auf dem internationalen Weltkalender fällt immer wieder auf einen anderen Wochentag. Das liegt daran, dass ein Jahr meist 365 Tage umfasst. Diese Zahl lässt sich nicht durch die Anzahl der Wochentage teilen, nämlich sieben. Daher „verrutschen“ die Tage in jedem Jahr. Außerdem hat jedes vierte Jahr noch einen Tag mehr. Diese Ausnahmen gelten jedoch nicht immer. Alle 100 Jahre entfällt das Schaltjahr mit 366 Tagen. Aber auch für Regel gibt es Sonderfälle: Sie fällt alle 400 Jahre aus.

Das ist also ganz schön kompliziert. Dennoch hat der Mathematiker, Astronom und Physiker Carl Friedrich Gauß schon kurz nach der Einführung des Weltkalenders nach Papst Gregorius im Jahr 1583 eine Formel gefunden, nach der sich die Kalender fast endlos voraus berechnen lassen. Zuerst wurden Tabellen eingeführt, auf denen sich die Daten mit passenden Wochentagen ablesen ließen. Später entwickelten Uhrmacher Uhren mit ewigen Kalendern. Das waren und sind wahre Kunstwerke.

Heute berechnen Computerprogramme die Zeit voraus. Und im Internet findest du Rechner, mit denen du dir jetzt schon den Wochentag für ein Datum in einem Jahr anzeigen lassen kannst, in denen deine Enkelkinder vielleicht schon Urenkel haben.

Stichwörter