Blick von oben auf die Stadt Jerusalem mit der goldenen Kuppel des Felsendoms und vielen Hochhäusern im Hintergrund.
© David Bleja/fotolia.com
Jerusalem
- ist ein wichtiger Ort für Juden, Christen und Muslime
David Bleja/fotolia
In Jerusalem gibt es Synagogen, Kirchen und Moscheen und die Stadt hat für Juden, Christen und Muslime eine große Bedeutung.
26.10.2011 - 13:47

Die Stadt Jerusalem ist schon sehr, sehr alt. Es gibt Funde, die darauf hindeuten, dass dort schon 4.000 Jahre vor Beginn unserer Zeitrechnung Menschen mit ihrer eigenen Religion gelebt haben. Heute liegt die Stadt im Staat Israel. Rund 920.000 Menschen leben dort.

Besonders bekannt ist die Altstadt von Jerusalem. Sie teilt sich in vier Viertel auf: Das jüdische, christliche, armenische und das muslimische Viertel. Die Stadtteile sind von einer alten, dicken Befestigungsmauer umgeben. In der Altstadt von Jerusalem befinden sich auch wichtige Heilige Stätten der Juden, Christen und Muslime. Leider gibt es immer wieder Streit um die Stadt.