Warum feiern orthodoxe und andere Christen nicht am selben Tag Ostern?
12.04.2014 - 16:49
Ostern fällt immer auf den Sonntag und Montag nach dem ersten Frühlingsvollmond. Orthodoxe Christen leben jedoch nach dem Julianischen Kalender. Er hinkt rund 11 Tage hinter dem Weltkalender her. Daher fällt auch der erste Frühlingsvollmond auf dem Weltkalender auf dem Julianischen Kalender häufig noch in die Winterzeit. Und so feiern orthodoxe Christen oft erst eine Mondphase später Ostern, als Christen, die nach dem Weltkalender leben und feiern.

Im Laufe der Zeit gab es immer mal wieder Versuche, einen gemeinsamen Termin für Ostern zu finden. Das war aber sehr schwierig und ist bis heute noch nicht gelungen.