Ist es schlimm, wenn Muslime zu langsam beten?
07.05.2016 - 18:53
Nein. Im Islam ist nicht schlimm, langsam zu beten oder den Beginn der Gebetszeit zu verpassen. Das geschieht aus ganz unterschiedlichen Gründen allen Muslimen immer mal wieder. Für die meisten von ihnen ist das kein Problem, denn sie sind davon überzeugt, dass Allah den Grund kennt und ihn versteht. Viele Muslime beten dann einfach später, lassen das Gebet aber nicht ganz ausfallen. Denn mit dem Moment der Ruhe, an dem sie sich an Allah, an seine Liebe zu den Menschen und an seine Gebote erinnern, tun sie auch etwas für sich selbst.

Stichwörter