Lichterfeste in den Religionen

- beleuchten wichtige Ereignisse
Ein Mächen steht auf einer Lichtung und hält ihr Gesicht in die strahlende Sonne.
© Jenko Ataman - Fotolia.com
"Am Anfang war das Licht", erzählt die Schöpfungsgeschichte einiger Religionen. Mit gutem Grund, denn ohne Licht wäre es auf der Welt zappenduster, eiskalt und totenstill. Erst das Sonnenlicht ermöglicht auf der Erde das Leben. Es spendet Energie für die nötige Wärme und das Wachstum der Pflanzen. Die hellen Strahlen bringen Licht ins Dunkel, damit wir die Welt erkennen können, es dient uns als Heilmittel, hilft uns bei der Kommunikation und kann noch etliches mehr. Licht ist also ein wahrer Alleskönner und ein überaus wichtiger Baustein der Schöpfung. Daher gilt es für die allermeisten Menschen als Zeichen für das Gute. Auch für die Religionen. Fast jede von ihnen beleuchtet ein besonderes Ereignis mit einem eigenen Lichterfest.
 
  • Aleviten feiern mit Newroz den Geburtstag des Heiligen Ali. Ihn verehren sie als göttliches Licht.
  • Buddhisten lassen am Ende der Regenzeit Millionen Kerzen auf Flüssen treiben. Mit dem Fest Pavarana wollen sie sagen, dass alle Buddhisten über den Fluss des Unwissens in das Land der Wahrheit gelangen können.
  • Christen freuen sich in jedem Jahr an Weihnachten bei Kerzenschein über die Geburt von Jesus. Außerdem ist Sankt Martin für sie ein Lichtblick. Zu seinen Ehren finden Laternenumzüge statt. Vor allem in Schweden feiern viele Christen Lucia.
  • Hindus vertreiben mit Divali fünf Tage lang die Dunkelheit und setzen damit ein Zeichen für den Sieg des Guten über das Böse.
  • Muslime stellen an Mohammeds Geburtstag Mevlid Kandili überall Kerzen auf. Mohammed ist für sie seit Jahrhunderten der wichtigste Mensch, denn er hat ihren Glauben in die Welt getragen.
  • Juden erinnert Chanukka an die Befreiung ihres Volkes vor mehr als zweitausend Jahren.

Klick dich einmal durch den Kasten. Dann erfährst du mehr über jedes Lichterfest.

Eure Fragen zu den Lichterfesten in den Religionen


Allgemein
Autoren   Jane Baer-Krause
 
Bildnachweise 

Kommentare

Warum feiert man das Licht? - Isabell und Batty

Hallo Isabell und Batty, das Licht gilt als Zeichen für das Gute. Mehr darüber erfahrt ihr oben im Text. Ihn haben wir  eben für euch überarbeitet. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen