Mehrere Hände liegen wie ein Turm übereinander.
© lassedesignen - Fotolia.com
Glaubensrichtungen in der Bahai-Religion
- gibt es nicht
27.07.2014 - 16:09
In der Bahai-Religion gibt es keine „offiziellen“ unterschiedlichen Glaubensrichtungen wie in fast allen anderen Religionen.

Glaubensrichtungen entstehen fast immer nach einem Streit darüber, wer die richtigen Nachfolger des Stifters sind, wie die heiligen Schriften zu verstehen sind oder über ähnliche Dinge. Diese Streitigkeiten wollten Baha’ullah und seine Nachfolger verhindern. Daher haben sie sich von Anfang an darum gesorgt, alle Dinge gut zu regeln.

Zum Beispiel haben Baha’ullah, Abdul-Baha und Shoghi Effendi ihre eigene Nachfolge selbst klar und deutlich bestimmt. Außerdem ist jeder Bahai dazu aufgerufen, die Schriften der Bahai zu studieren, darüber nachzudenken und seine eigenen Schlüsse daraus zu ziehen. Offiziell sollen aber nur die Auslegungen der Bahai-Schriften von Abdul-Baha und Shoghi Effendi gelten. Und das soll sich auch niemals mehr ändern.

Eure Fragen zu Glaubensrichtungen in der Bahai-Religion