Eine Pastorin predigt von einer Kanzel in einer Kirche.
© epd-Bild/Stephan Wallocha
Pfarrer und Pastorin
- leiten eine christliche Gemeinde
epd-Bild/Stephan Wallocha
Evangelische Pfarrer predigten oft von einer Kanzel, katholische Priester meistens am Ambo.
Julia Wulf
28.12.2011 - 14:40

Pfarrer, Pastoren und Pastorinnen führen und verwalten eine christliche Gemeinde. Sie haben viele Aufgaben. Sie gestalten und leiten Gottesdienste, Messen, Taufen, Hochzeiten, Konfirmationen, Kommunion- und Trauerfeiern. Außerdem unterrichten sie Kinder und Jugendliche, trösten Hinterbliebene nach dem Tod eines Menschen und stehen den Mitgliedern der Gemeinde auch bei anderen Gelegenheiten auf verschiedene Weise bei. Und vor allem verkünden sie das Evangelium.

Eine wichtige Aufgabe des Pfarrers und der Pastorin ist die Seelsorge. Dabei kümmern sie sich um Menschen, die Sorgen haben und über ihr Problem oder etwas anderes sprechen möchten. Pfarrer und Pastorin besuchen auch kranke Menschen und gratulieren alten Menschen persönlich zum Geburtstag. Sie geben Religionsunterricht in der Schule oder sprechen in der Gemeinde mit Jugendlichen, die etwas über ihren Glauben lernen wollen. Dazu besuchen evangelische christliche Jugendliche den Konfirmandenunterricht. Katholische Christen unterrichtet der Pfarrer vor der ersten Kommunion und der Firmung.
Pfarrer oder Pastorinnen wohnen meistens in einem eigenen Pfarrhaus in der Nähe der Kirche. Pastorinnen oder Pfarrerinnen gibt es nur in der evangelischen Kirche. In der katholischen Kirche ist dieser Beruf Männern vorbehalten. Sie heißen auch Priester und dürfen keine Ehe oder Liebesbeziehung haben. Diese Regel nennt man Zölibat.


Eure Fragen zu Pfarrer und Pastorin


Warum dürfen Pfarrer ohne Lehrerausbildung Schüler unterrichten?
Warum dürfen in der katholischen Kirche nur Männer Pfarrer werden?
Welche Gewänder tragen evangelische Pfarrer und Pastorinnen?
Welche Kleidungsstücke gibt es in der katholischen Kirche?