Rituale im Hinduismus

Vier bunt gekleidete Hindufrauen tragen Schalen mit Früchten und Räucherstäbchen.
© Fabian Othmerding
Rituale sind feierliche Handlungen, die immer gleich ablaufen.  Für Hindus gehören zum Beispiel Pujas, Yogaübungen beim Meditieren und die Bestattung der Toten im Fluss dazu.
  • Pujas sind Gottesdienste. Hindus feiern sie vor dem eigenen Hausaltar, im Tempel oder in der freien Natur . Dazu gehören auch rituelle Gegenstände wie Abbildungen oder Statuen der verehrten Gottheit, Blumen, Räucherstäbchen und andere Dinge.
  • In Indien verbrennen viele Hindus ihre Verstorbenen auf besondere Weise im Freien. Die Asche streuen sie in einen heiligen Fluss.

Zu allen diesen Ritualen gehört natürlich noch mehr. Klick dich einmal rechts zu den einzelnen Handlungen.

Eure Fragen zu Ritualen im Hinduismus



Hinduismus
Autoren Jane Baer-Krause
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Wann bekommt ein Hindu die heilige Schnur angelegt? - anonym

Ein Hindu erhält die heilige Schnur meistens im Alter zwischen acht und zwölf Jahren. Mit dem Upanayana-Ritual endet die Kindheit und das Kind hat nun seinen Platz in der Gesellschaft der Erwachsenen. - Barbara

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen