Was ist der Unterschied zwischen Hinduismus und Buddhismus?
Sry
02.04.2020 - 14:52

Der Hinduismus ist eine ganze Sammlung von Religionen. Ihre Anhänger verehren unzählige Gottheiten. Jede von ihnen steht für bestimmte Eigenschaften. Alle zusammen sind vereint in der Weltseele Brahman.
Auch Siddharta Gautama war Hindu. Doch er ist noch zu neuen Erkenntnissen gelangt und hat den Hinduismus zum Buddhismus weiter entwickelt. Daher haben beide Religionen einige Gemeinsamkeiten wie zum Beispiel den Glauben an das Karma und die ewige Wiedergeburt. Sie haben aber auch viele Unterscheidungsmerkmale. So hat jede der beiden Religionen ihre eigenen Vorstellungen von der Schöpfung, ihre eigenen Vorbilder, ihre eigenen Lebensregeln, Feste und Rituale. Hier findest du einige Beispiele:

Schöpfung

  • Hindus glauben, dass die Weltseele Brahman das Universum erschaffen hat
  • Für Buddhisten machten ein Feuerball und Lichtgestalten den Anfang  

Verehrung

  • Hindus verehren unzählige Gottheiten. Jede von ihnen steht für bestimmte Eigenschaften. Alle zusammen sind vereint in der Weltseele Brahman
  • Für Buddhisten ist Siddharta Gautama das größte Vorbild. Er war der erste Buddha

Lebensregeln

  • Hindus sagt der Sanatana Dharma, wie sie leben sollen, zum Beispiel jeder in seiner eigenen Bevölkerungsgruppe
  • Buddhisten sollen dem Achtfachen Pfad der Erkenntnis ins Nirwana folgen, haben aber noch drei weitere Regelbände

Feste

  • Hindus feiern viel, groß, bunt und ausgelassen - oft zu Ehren ihrer zahlreichen Gottheiten
  • Buddhisten haben einen kurzen Feste-Kalender. Dort stehen der Geburtstag des Buddha, ein Erinnerungstag an die Entstehung ihrer Religion und die Regenzeit Vassa mit einer Abschlussveranstaltung. Und das war es auch schon.