Goldene Statue der Gottheit Avalokiteshvar mit vielen Armen.
© tuayai - Fotolia.com
Götter im Buddhismus
- sind sterbliche Wesen
tuayai/fotolia
Avalokiteshvar ist eine der sterblichen Gottheiten im Buddhismus.
29.03.2014 - 17:48

Buddhistinnen und Buddhisten verehren nicht einen einzigen Gott wie zum Beispiel Gläubige im Judentum, Gläubige im Christentum oder Gläubige im Islam. Stattdessen verehren sie neben Buddha die Bodhisattvas. Diese Gott ähnlichen Gestalten sind sterbliche Wesen. Zu ihnen gehören Avalokiteshvara, Maitreya Buddha, Vajrasattva und Vajrapani. Sie leben zunächst in Menschengestalt und erlangen dann die Erlösung. Die Bodhisattvas unterscheiden sich stark voneinander. Jeder von ihnen hat für eine bestimmte Zeit eine bestimmte Funktion und auch einen eigenen Charakter. Manche von ihnen gelten als hilfsbereit, andere als furchterregend.

Auch der Buddha war kein Gott. Er war ein ganz normaler Mensch, der seine Erlösung gefunden hat und deshalb zum Lehrer wurde.

Da sich der Buddhismus aus dem Hinduismus entwickelt hat, sind aber auch Hindu-Gottheiten in manchen buddhistischen Schriften erwähnt.

Gott in anderen Religionen
In den meisten Religionen gibt es einen oder mehrere Götter. Hier könnt ihr sie erkunden: