Gott in der Bahai-Religion
- Schöpfer aus Liebe
Mathieu Bigard/Unsplash
Für die Bahai ist Gott der Schöpfer. Er hat die Welt und die Menschen aus Liebe erschaffen und einen Bund mit ihnen geschlossen.
27.01.2015 - 18:14

Bahai glauben wie Gläubige im Judentum, Gläubige im Christentum und Gläubige im Islam an einen Gott. Er ist der Schöpfer. Er hat die Welt und die Menschen aus Liebe erschaffen und einen Bund mit ihnen geschlossen.

Bahai sind davon überzeugt, dass die Religionsstifter Mose, Krishna, Buddha, Jesus Christus, Mohammed, Bab und Baha’ullah Boten Gottes waren. Durch sie hat Gott nach ihrem Glauben immer wieder zu den Menschen gesprochen und sie dazu aufgefordert, die Gesellschaft und Kultur weiter zu entwickeln, zu verbessern und zu modernisieren.

Bahai nennen die Offenbarer auch „Manifestationen Gottes“. Sie spiegeln für sie das göttliche Licht und den Willen Gottes wider.

Auch in der Bahai-Religion trägt Gott verschiedene Namen. Zum Beispiel Allah, Herr oder der Allmächtige. Das Wesen Gottes können Menschen nicht erkennen. Nach der Lehre von Baha’ullah soll sich auch niemand vorstellen, wie Gott aussieht.

Gott in anderen Religionen
In den meisten Religionen gibt es einen oder mehrere Götter. Hier könnt ihr sie erkunden: