Propheten im Christentum
- verkünden Gottes Botschaft
Thomas Despeyroux/Unsplash

Juden und Christen haben zum Teil dieselbe Geschichte. Daher sind alle jüdischen Propheten auch für Christen Überbringer von Gottes warnenden Botschaften. Zu ihnen gehören neben Mose, Abraham, Debora, und Jona sämtliche Prophetenbücher wie Jesaja, Jeremia, Hesekiel u.a.

Eine ganz besondere Rolle spielt Jesus. Für Juden, Muslime, Bahai und Angehörige anderer verwandter Religionen ist auch er ein "normaler" Prophet, der den Menschen viel über Gott erzählte. Für Christen ist Jesus jedoch viel mehr als ein Prophet, nämlich Gott selbst. Sie glauben, dass Gott für kurze Zeit im Körper von Jesus auf die Erde kam, um den Menschen seine Liebe zu beweisen. Darum nennen Christen Jesus auch Sohn Gottes.

Im christlichen Teil der Bibel gibt es nur ein Prophetenbuch: die Offenbarung des Johannes. Es befasst sich mit den Ereignissen der Endzeit. Dafür zitiert Johannes oft die Propheten der Hebräischen Bibel.