Alles zum Thema:
Hinduismus

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Tempel im Hinduismus

Der Tempel ist das Gotteshaus der Hindus und ihr Zentrum des Glaubens. Es verbindet sie mit ihrem Gott.

Bindi

Ein Bindi ist ein roter Punkt auf der Stirn. Nach alter Tradition tragen ihn verheiratete Hindu-Frauen zwischen den Augenbrauen als Glücksbringer für die Ehe.

Kleidung im Hinduismus

Die meisten Hindus leben in Indien. Dort ist es oft sehr heiß. Daher tragen viele Hindus nach alter Tradition gerne weite luftige Kleidung aus Baumwolle.

Hochzeit im Hinduismus

Eine Hindu-Hochzeit ist ein großes Ereignis. Aufwändig sind schon die Vorbereitungen. Der Körperschmuck der Frauen ist oft ein wahres Kunstwerk.

Geburt im Hinduismus

Auch Hindus wollen das Baby und seine Mutter gut beschützen. Dafür kennen sie verschiedene Bräuche und Rituale.

Essen und Trinken im Hinduismus

Ein Hindu isst nicht nur um satt zu werden. Eine Mahlzeit ist für ihn auch ein wichtiger Teil seines religiösen Lebens. Daher befolgen viele Hindus einige Speiseregeln.

Kasten

Kasten sind Bevölkerungsgruppen der Hindus. Sie heißen Brahmanen, Kshatriya, Vaishya und Shudra. Außerdem gibt es die Kastenlosen. Unter den fünf Gruppen herrscht eine strenge Aufgabenteilung und Rangordnung. Diese Gesellschaftsordnung heißt Varna.

Varna

Kasten sind Stände in der Hindu-Gesellschaft. Ihnen sind Farben zugeordnet. Sie heißen Varna.

Jatis

Im Hinduismus ist die Gesellschaft in viele tausend Gruppen eingeteilt. Sie heißen Jatis.

Sanatana Dharma

Oberste Regel für Hindus ist es, dem Sanatana Dharma zu folgen. Er gilt als ewige Ordnung. Danach soll ein Hindu auf Gewalt verzichten, in jeder Lebensphase bestimmte Dinge tun und er soll einen festen Platz in der Gesellschaft einnehmen.

Seiten

Zusatzinfo schließen