Alles zum Thema:
Hinduismus

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Gayatri-Mantra

Das Gayatri-Mantra ist die heiligste Strophe der Veden. Es ist Hindus ähnlich wichtig  wichtig, wie Christen das Vaterunser.

Veden

Veden sind heilige Schriften der Hindus. Sie enthalten sehr alte Lieder, Gedichte und Geschichten der Hindus. Sie gehören zu den Shruti. 

Smriti

Smriti gehören zu den heiligen Schriften im Hinduismus. Sie sind aber keine Offenbarungen der Götter, sondern erzählen Geschichten weiser Menschen über die Götter.

Shruti

Shrutis sind die wichtigsten heiligen Schriften im Hinduismus. Nach dem Glauben der Hindus enthalten sie die Botschaften der Götter.

Heilige Schriften im Hinduismus

Hindus haben viele heilige Schriften. Sie sind in zwei Gruppen unterteilt, in die Shruti und in die Smriti.

Die Shruti sind Hindus besonders wichtig. Sie enthalten die Botschaften von den Göttern. Dazu gehören auch die ältesten Schriften des Hinduismus, die Veden.

In den Smriti erzählen weise Menschen Geschichten über die Götter.

Eure Fragen zu den Heiligen Schriften der Hindus


Warum haben Hindu-Götter oft so viele Arme?

Benares

Benares ist eine der ältesten Städte Indiens und für Hindus und Buddhisten ein wichtiger Pilgerort. Dort stehen viele Tempel, die über 3000 Jahre alt sind.

Puja

Puja bedeutet „Verehrung“. Für viele Hindus und Buddhisten ist die Puja ein wichtiges Ritual an Festtagen und auch im Alltag.

Sanskrit

Sanskrit ist eine alte indische Gelehrten-Sprache. Viele religiöse Schriften der Hindus und Buddhisten wurden ursprünglich in Sanskrit verfasst. Daher gilt die Sprache als rein und sogar heilig. Heute wird sie nicht mehr gesprochen.

Karma

Karma nennen Hindus und Buddhisten ein Gesetz von Ursache und Wirkung. Danach zieht jede unserer Taten Folgen nach sich. Und zwar folgt auf jede Gute Tat eine schöne „Belohnung“ und auf jede schlechte Tat „zur Strafe“ Leid.

Samsara

Samsara ist für Hindus und Buddhisten der ewige Kreislauf des Lebens: Geboren werden, sterben und wiedergeboren werden.

Seiten

Zusatzinfo schließen