Lebensregeln im Islam

- heißen auch "Säulen des Islam"
Jedes Gebot steht auf einem Finger einer Hand
© Iman Abdel-Rahman
Die wichtigsten Inhalte des islamischen Glaubens werden oft die „Säulen des Islam“ genannt. Diese Lebensregeln stehen im Koran und enthalten fünf Gebote. Alle haben miteinander zu tun. Sie erinnern an Gott und sollen Muslime in allen Lebensbereichen zu gutem Handeln bewegen.

Die Gebote heißen Schahada, Salat, Zakat, Saum und Hadsch und erklären, wie Muslime ihren Glauben bekennen, richtig beten, anderen Helfen, im Ramadan fasten und wie sie ihre Pilgerfahrt nach Mekka unternehmen.

Außerdem gibt es im Islam weitere Gebote für den Alltag und das miteinander Umgehen. Dazu gehören auch diese Regeln:
  • Lästern und Mobbing: sind verboten.
  • Alle Menschen sollen sich mit Respekt und Würde begegnen.
  • Kranke: sollen besucht werden.
  • Essen und Trinken: Schwein und Alkohol sind nicht erlaubt.
  • Kleidung: sitzt locker und ist gepflegt, viele Frauen zeigen nur Gesicht und Hände.
  • Heiraten: beide Partner müssen einverstanden sein.
  • Beschneidung: gibt es nur für Jungs oder Männer.
  • Bestattung: Muslime werden möglichst innerhalb eines Tages ohne Sarg und mit dem Gesicht Richtung Mekka beerdigt. Vorher werden sie nach einem bestimmten Ritual gewaschen und in ein Tuch gehüllt.

Eure Fragen zu den Lebensregeln der Muslime


Warum dürfen Muslime keinen Alkohol trinken? 
Wie kann ich dem Islam beitreten?
Dürfen Muslime ein Haushaltsbuch über Ausgaben für Essen führen? 
Dürfen Muslime Videospiele spielen? 
Dürfen Muslime zaubern?
Was ist der Unterschied zwischen Religion und Kultur?

Islam
Autoren: Jane Baer-Krause, ar 
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Dürfen Muslime Haustiere haben? - ? per Mail

Ja, auch Muslime dürfen Haustiere halten. Nur Hunde haben viele von ihnen nicht gerne im Haus, denn sie sabbern häufig, und ihr Speichel gilt als unrein beim Beten. Daher verzichten viele Muslime auf einen Hund oder halten ihn als Wachhunde im Garten. - Annett

Warum heißt die zweite Säule des Islam Salat? - Maxibro

Hallo Maxibro, die zweite Säule des Islam beschreibt das Gebot des Betens. Das arabische Wort "Salat" bedeutet „eine Verbindung haben“. Damit ist gemeint, dass Muslime im Gebet direkt und ohne einen Vermittler mit Allah verbunden sind. Hier erfährst du mehr über Salat. - Jane

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen