Heilige Schriften

- die wichtigen Bücher der Religionen
Verschiedene Bibeln stehen nebeneinander aufgereiht.
© Kenneth Sponsler/fotolia.com
Viele Religionen der Erde haben eines oder mehrere Bücher, die ihnen besonders wichtig sind. Sie werden Heilige Schriften genannt und erzählen über die Schöpfung, über Gott oder Gottheiten, darüber, wie die Menschen leben sollen und über den Tod. Für die Anhänger mancher Religionen ist ihre heilige Schriften sogar die Botschaft ihres Schöpfers selbst. Für die Anhänger aller Religionen ist ihre Heilige Schrift so etwas wie ein Gesetzbuch, nach dem sie leben.

Juden haben viele Schriften. Ihr "Lehrbuch" ist die Bibel. Darin ist ihnen die Tora besonders wichtig. Das sind die Bücher von Mose.

Auch Christen lesen in der Bibel. Sie nennen sie auch Erstes Testament und haben später noch das Zweite Testament hinzugefügt.

Muslime hüten den Koran wie einen Schatz. Er ist nach ihrem Glauben Wort für Wort die Botschaft von Gott.

Im Buddhismus gibt es den Pali Kanon. Er heißt auch Tripitaka und enthält die Lehre vom Buddha.

Hindus haben sehr viele heilige Schriften. Besonders wichtig sind ihnen die Veden mit den Botschaften der Götter und zwei lange Heldengedichte über die Götter.

Die Bahai brauchen für alle Aufzeichnungen des Bab und von Baha'ullah fast ein ganzes Regal. In der Ährenlese lesen viele Bahai besonders regelmäßig.

Zu den heiligen Schriften der Aleviten gehören die Buyruk, das Makalat, die Vilayetname über Heilige und verschiedene Gedichtsammlungen.
 

Eure Fragen zu heiligen Schriften
 

Allgemein
Autoren Jane Baer-Krause


Quiz-Häkchen: Fotolia_72918519_kebox

Kommentare

Gibt es eine extra islamische Schrift? - anonym

Muslime lesen den Koran. - Jane

Wie sieht die jüdische Schrift aus? - anonym

Hallo, im Lexikon findest du unter dem Stichwort Iwrit ein Foto mit hebräischer Schrift. - Barbara

Sind alle Heiligen Schriften das Wort Gottes oder wurden sie von Menschen geschrieben? - Stella23

Die Heiligen Schriften der einzelnen Religionen sind auf ganz unterschiedliche Art und Weise entstanden. Zum Beispiel gilt für Juden die Tora, für Muslime der Koran und für Christen die Bibel mit dem Ersten und Zweiten Testament als Wort Gottes. Aber wie das genau zu verstehen ist, darüber diskutieren die Gelehrten der Religionen. Hindus glauben, dass das Wissen ihrer Heiligen Schriften von den Göttern selbst stammt, aber nach langer Tradition von Menschen aufgeschrieben wurde. Alle Religionen haben aber auch Schriften, die von ihren Propheten oder Gelehrten verfasst wurden. - Jane + Christian

Worin gleichen sich die heiligen Schriften der Juden, Christen und Muslime? - Anna

Hallo Anna, hier findest du die Antwort auf deine Frage. - Jane

Hey, kann mir jemand erklären welches die HEILIGE SCHRIFT im Judentum ist? – Lena

Hallo Lena. die heilige Schrift der Juden ist die jüdische Bibel. Sie heißt Tanach und enthält die Tora. Sie umfasst die fünf Bücher Mose. Mehr erfährst du unter dem Stichwort Heilige Schriften im Judentum. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
optische Zusatzinfo
Zusatzinfo Sprache oder Video
Seiten-Zusatzinfo
Lesemodus
Symbol des Christentums
Symbol des Judentums
Symbol des Islam
Symbol des Hinduismus
Symbol des Buddhismus
Symbol der Bahai
Symbol für mehrere Religionen
Symbol von Religionen entdecken
Symbol für ein nicht-religiöses Thema
Zusatzinfo schließen
Zusatzinfo schließen